Archiv | Videos RSS feed for this section

Life In A Day

23 Apr

Die folgende Idee ist nicht gerade neu, sondern genau 1 Jahr alt. Aber ich finde sie immer noch so faszinierend, dass ich in meinem Blog gerne Jubiläum feiern möchte. „Life in a day“ ist ein Video, das von Ridley Scott produziert und von Menschen auf der ganzen Welt gefilmt wurde. An einem einzigen Tag passiert unglaublich viel: zu Hause, in der Nachbarschaft, in der nächsten Stadt, im angrenzenden Land und am anderen Ende der Welt. Ich bezeichne dieses Video als „Emotionale Bildung“ und fühle die Emotionen schon allein, wenn ich den Trailer ansehe.

LIEBE, ANGST, HOFFNUNG

Ich finde es faszinierend, wie heutzutage Menschen eine Verbindung aufbauen, die ohne eine digitale Welt nicht möglich wäre. Woher wüssten wir manchmal, wie es 1.000km weit weg aussieht und was noch viel wichtiger ist, wie es sich anfühlt?! Film macht es möglich! Und Film auf einer Plattform wie YouTube macht es ganz schnell und überall möglich. Nehmt euch ein bisschen Zeit und  seht euch den ganzen Film an.

Advertisements

Freie Bahn für die Kunst: Frohe Ostern

8 Apr

Hier seht ihr unsere künstlerische Osteraktion! Ja, denn nicht alles findet im Internet statt. Gute Ideen entspringen auch direkt am Tisch mit ein paar Stunden Eier ausblasen und ganz viel Bastelmaterial. Aber danach wurde fleißig auf Twitter, Facebook, Instagram und Tumblr gepostet. Denn irgendwie mussten wir ja der Welt verkünden, dass wir Kunst direkt in der Brick Lane in London verbreiten.

Frohe Ostern!

 

Poesie – Animierte Poesie

28 Mrz

Eigentlich wollte ich gar nicht darüber schreiben, aber irgendwie hat es mich gefesselt. Dieses Video. Vorsicht, es ist 15min lang, aber absolut wert, es anzusehen. Also, es geht um Billy Collins. Ja, genau, ich habe auch noch nie etwas von ihm gehört. Aber es wurde langsam Zeit. Er ist witzig und schreibt Gedichte. Diese Gedichte finden sich in unglaublich tollen Animationen wieder. Jedes Gedicht erhält ein individuelle Animation. Und während man der Poesie lauscht, schweben Bilder vorbei. Man weiß nicht, ob die Fantasie diese Bilder kreiert oder ob man sie wirklich sieht. Auf jeden Fall fühlt man.

Mich haben die sowohl die Animationen als auch die Poesie beeindruckt. Und bevor ich in die Arbeit gehe, veröffentliche ich noch schnell diesen visuellen, auditiven Snack. Für einige könnte das auch der Zucker für den Kaffee am Morgen sein.

 

Wie können wir die Welt verändern?

26 Mrz

Cannes Lions International Festival of Creativity

Dieser Artikel ist einem talentierten Team gewidmet. Denn man findet nicht nur großartige, kreative Ideen und Innovationen im Internet, sondern auch – glücklicherweise – unter Freunden. Hanja Baruschke und Johanna Schuemann haben all ihr Herz und Blut in dieses kleine Projekt gesteckt.

Jedes Jahr findet das „Cannes Lions International Festival of Creativity“ statt, bei dem sich talentierte Köpfe und motivierte Kreative bewerben können. Das Event ist ein globaler Treffpunkt für alle aus der Werbe- und Kommunikationsbranche. Dort entstehen Ideen, die uns beeinflussen, die etwas ändern, uns bewegen und uns zum Nachdenken anregen!

Das Event dreht sich um folgende Frage: Kannst du die Welt mit 2 Seiten Papier retten?

Ähm, die Welt retten? Was? Wo? Wie? Diese Frage kann einen ganz schön umhauen. Nichtsdestotrotz nehmen sich dieser Herausforderung ein paar wenige an. Ich stelle euch nun 2 originelle Köpfe vor und drücke ihnen ganz fest die Daumen, dass ihr Projekt die Welt verändert. Zumindest ein bisschen!

 

Project Re: Brief by Google

18 Mrz

Ich bin gerade über den Trailer des ‚Project Re: Brief‘ gestoßen und denke mir, das könnte super interessant werden. Google hat eine Partnerschaft mit den 5 kreativsten Werbe-Köpfen alter Zeiten gestartet: Amil Gargano, Paula Green, Harvey Gabor, Howie Cohen und Bob Pasqualina.

Die Herausforderung: Ihre erfolgreichen Werbespots in unsere heutige digitale Welt umzuwandeln. Der Dokumentarfilm von Doug Pray soll nicht nur inspirieren, sondern unsere Werbelandschaft auch ein bisschen auf den Kopf stellen. Nur allzu leicht verfallen wir manchmal den Mustern des kreativen Denkens (ach ja, ist das nicht ein bisschen widersprüchlich?!); umso spannender ist es, eine bereits vorhandene brillante Idee in ihren Strukturen aufzulösen und neu zu definieren.

Aber genug der Worte! Sehet und staunet!

 

L’Odyssée de Cartier

17 Mrz

165 Jahre Cartier!

Der neue kinoartige Werbespot von Cartier ist atemberaubend. 3:31 Minuten starrt der Zuschauer gebannt auf den Bildschirm und verfolgt die magische Reise des Leoparden. Die Musik trifft den Rhythmus der Bewegungen ohne aufdringlich zu wirken.

Fantasie und Realität.

Man wünscht sich nur allzu sehr, der Film würde im Kino laufen. L’Odysée de Cartier hat bereits 4.6m Klicks auf  YouTube erreicht. Und wer weiß, vielleicht in nicht allzu langer Zukunft wird es tatsächlich einen Kinofilm geben.

Bruno Aveillan (Regisseur), wir wollen mehr sehen! Bitte!

%d Bloggern gefällt das: